ATP der Energielieferant

Was ist dieses Atp und wofür ist es gut?

Atp stellt die Grundversorgung an Energie für unsere Muskeln bereit. ATP – Adenosintriphosphat ist der kurzfristige Speicher der den Muskel sofort mit Energie versorgen kann. Leider hält dies nicht besonders lange an. Um Energie freiszusetzen muss das ATP in seine Bestandteile zerlegt werden. Das ADP – Adenosindiphosphat und freies Phosphat. Davon wandern ¾ in die Muskulatur, der Rest verpufft als Abwärme. Wir schwitzen. Leider ist der ATP Speicher nicht sehr groß und seine Energie schnell verbraucht. Als Beispiel kannst Du gerade einen Bizepscurl machen danach muß neues ATP gebildet werden. Der Körper benutzt dabei als Regelmechanismus das freigesetzte Phosphat, es meldet dem Körper „Achtung neues ATP bilden.

Zum Aufbauen kommen dann folgende Stoffe zum Einsatz :

Als erster Aufbaustoff kommt das Kreatinphosphat zum Einsatz.Als Supplement auch unter Creatin Monohydrat bekannt. Kreatinphosphat kann das ATP einige Sekunden aufrecht halten in dem es zur Resynthese Phosphat abbaut. Das ganze reicht für 6 – 8 Hantelcurls. Danach wird Glykogen umgewandelt, sozusagen die Zuckerspeicher. Glykogen ist in den Muskeln gespeichert, aber es kann auch aus der Leber bereitgestellt werden, diese benötigt es im Normalfall um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Der Glykogenspeicher hält wenige Minuten.

Ist auch kein Glykogen mehr vorhanden wird ATP aus den Fettreserven gebildet.

Glykogen kann auf 2 unterschiedliche Arten zur verfügung gestellt werden : Anaerobe umwandlung. Diese läuft ohne Sauerstoff ab. Diese Version funktioniert schneller ist aber weniger Effizient. Während der Umwandlung fällt Laktat an, die Milchsäure. Wird schnell zuviel Laktat angereichert ohne ausreichend abgebaut zu werden, fangen die Muskeln an zu brennen. Der Muskel schmerzt. Die Aerobe Umwandlung. Diese läuft mit Sauerstoff ab. Diese Form ist effizienter, als Abfall Produkt fällt ausgeatmetes CO2 und Wasser an.

Zusammenfassung:

Creatinphosphat Wird schnell bereitgestellt, hält nur wenige sekunden, sehr kleiner Speicher, muss für eine Vergrößerung als Supplement eingenommen werden. Glykogen Kann mit und ohne Sauerstoff verwendet werden, begrenzter Speicher, bis zu 90 Minuten, läßt sich durch gezielte Ernährung vergrößern Fette Sehr viel Energie, unerschöpflich, langsame verarbeitung, hält viele Stunden, BCAA Notfallreserve bei Glykogenmangel, Muss zugeführt werden, letzte Worte: Durch eine gezielte Ernährung kann unser Energievorrat gesteigert werden. Wer seine Carb richtig timet und supplementiert kann sich so einen Vorteil verschaffen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.